Bist du gefährlich?

Heute in der Predigt erwähnte der Pastor eine repräsentative Umfrage, nach der jeder vierte Christ in Deutschland nicht mehr in die Kirche/ Gemeinde gehen möchte, aus Angst vor Terroranschlägen. Nun mag man von repräsentativen Umfragen halten, was man will, aber mir schoss eine Frage in den Kopf: Bin ich in meiner Gemeinde sicher? Inzwischen ist„Bist du gefährlich?“ weiterlesen

Die Fleischtöpfe Ägyptens

Als die Hebräer auf dem Weg ins Gelobte Land in der Wüste wanderten, beklagten sie sich bei Mose „Wären wir doch im Land Ägypten gestorben, als wir bei den Fleischtöpfen saßen und Brot in Fülle zu essen hatten! Denn ihr habt uns in diese Wüste hinausgeführt, um diese ganze Gemeinde verhungern zu lassen!“ (2. Mose„Die Fleischtöpfe Ägyptens“ weiterlesen

„Wir sind die Guten, nicht die Netten!“

Auf dem Tolkien -Thing habe ich auch beim Rollenspiel mitgemacht. Da saßen wir also um einen Tisch mit Papier und Stift und ließen uns vom Spielleiter in ein Abenteuer führen.  Im Laufe des Nachmittags erzählte uns der Spielleiter von einer Spielrunde, in der die Mitspieler entschieden, ein ganzes Dorf nieder zu brennen. Das Dorf hatte„„Wir sind die Guten, nicht die Netten!““ weiterlesen

„Du kommst nicht vorbei!“ – Was wir Christen von Gandalf lernen können

  Vor kurzem war ich auf dem Tolkien Thing – dem Treffen der Deutschen Tolkien Gesellschaft und habe mit anderen „Herr der Ringe“ -Fans ein schönes Wochenende erlebt. Heute fiel mir der Autoaufkleber, den ich dort gekauft habe in die Hände : „You shall not pass!“ – Du kommst nicht vorbei! Das ist ein Zitat„„Du kommst nicht vorbei!“ – Was wir Christen von Gandalf lernen können“ weiterlesen

A broken Hallelujah

Vor einigen Jahren hörte ich mir mein absolutes Lieblingsmusikwerk in der Petrikirche Hamburg: den Messias von Händel. Nach englischer Sitte standen wir beim großen Hallelujah auf – und mir kamen die Tränen! Diese gewaltigen Klänge berührten mein Herz. Ein großes Gotteslob, „And He shall reign for ever and ever“. – “Und er regiert für immer„A broken Hallelujah“ weiterlesen

Wieder zu Hause

Da stehst du nun. Deine Hose zerrissen, die Knie aufgeschlagen. Einen Schuh verloren im tiefen Morast, in dem du stecktest. Deine Haare verfilzt, dein Gesicht starrt vor Dreck. Dein Vater steht vor dir. Seine Schuhe und Hosen sind auch schmutzig von dem Schlamm, aus dem er dich rausholte. Tränen laufen dir über die Wangen und hinterlassen„Wieder zu Hause“ weiterlesen

Herr, wie geht es dir eigentlich?

Herr, wie geht es dir eigentlich? Ich habe dir oft genug erzählt, wie es mir geht. Habe dir mein Leid geklagt, dir meine Tränen geweint, dich angeschrien, meine Freude mit dir geteilt und dich angebetet. Aber bisher habe ich dich noch nie gefragt, wie es dir geht. Was hast du auf dem Herzen? Was ist„Herr, wie geht es dir eigentlich?“ weiterlesen

Filme mit „Draufsicht“

Es gibt Filme, die erzählen die Handlung mit der sogenannten Draufsicht. D. h. der Zuschauer weiß mehr als der Held des Films. Ich habe den Überblick. Ich habe gesehen, wie die Journalistin ihrem Chef versprochen hat, ihm einen Exklusivbericht über diesen netten Kerl zu liefern. Ich weiß, dass sie nur deswegen zu ihm nett ist.„Filme mit „Draufsicht““ weiterlesen

Bleib auf deinem Posten

Es war einst ein König, der hatte ein großes Reich. Dieses Reich wurde oft angegriffen. Immer wieder musste er seine Burgen verteidigen oder geraubtes Land zurückerobern. An seiner Seite stand sein General. Der General hatte nur die Tapfersten in seiner Truppe. Selbst der Kleinste unter ihnen war groß zu nennen. Einst hatte der König dem„Bleib auf deinem Posten“ weiterlesen

Der Steuermann

Heute vor 195 Jahren wurde Theodor Fontane geboren. Ich komme aus der Fontanestadt, von daher interessiert mich dieser Dichter. Fontane hat u. a. eine Ballade geschrieben, die zum Zeitgeschehen passt: John Maynard John Maynard! „Wer ist John Maynard?“ „John Maynard war unser Steuermann, aushielt er, bis er das Ufer gewann, er hat uns gerettet, er„Der Steuermann“ weiterlesen