„Ich wäre dir gefolgt, mein König!“

Silvester lief nicht so, wie geplant. Ursprünglich wollte ich mit Freunden feiern. Doch dann kam etwas dazwischen und ich verbrachte die Nacht allein im Haus meiner Eltern. Ich hatte den „Herrn der Ringe“ mit – die extended edition selbstverständlich und die Speisekammer meiner Eltern war gut gefüllt. Es gibt Schlimmeres! Ein Satz aus dem ersten„„Ich wäre dir gefolgt, mein König!““ weiterlesen

Gottes Führung

Der letzte Tag vor Weihnachten war ereignisreich für mich. Beim Dusche trocken wischen bin ich ausgerutscht und habe meinen Arm überstreckt. Kurze Zeit später wurde mir vom Arzt in der Notaufnahme bescheinigt, dass nichts gebrochen oder ausgekugelt ist und wieder nach Hause geschickt. Durch den Zeitverlust bin ich erst abends losgekommen. Die Autobahn war inzwischen„Gottes Führung“ weiterlesen

Ein merkwürdiger Trost?

Im Moment übe ich für meinen Chor einzelne Stücke z. B. „Wie lieblich ist der Boten Schritt“ aus dem Messias. Ich habe eine Notenausgabe, in der beide Sprachfassungen, die deutsche und die englische übereinander stehen: „ How beautyful are the feet of Him that bringeth glad tidings,of salvation, that saith unto Zion, Thy God reigneth!„Ein merkwürdiger Trost?“ weiterlesen

Ist Gott ein schlechter Personaler?

Es gibt in freikirchlichen Kreisen einen Satz, der insgeheim zum Dogma erhoben wurde: „Gott beruft nicht die Begabten, sondern er begabt die Berufenen!“- Dieser Satz macht mich sauer. Ich habe erlebt, wie er von einem Leiter manipulativ missbraucht wurde. Dieser Pastor hatte nichts anderes zu tun, als m. E. ungeeignete Mitglieder, die aber ihm nach„Ist Gott ein schlechter Personaler?“ weiterlesen

„Für Kinder nicht geeignet!“

Vor einigen Tagen lag das Programm einer VHS in meinem Briefkasten. Ich schaute gleich nach, ob meine Seminare und Vorträge auch abgedruckt waren. In einem Vortrag, den ich anbiete, geht es um altägyptische Legenden, Lebenslehren und Märchen. Ich habe am Ende des Programmtextes geschrieben: „Für Kinder nicht geeignet!“ Einige der Göttergeschichten, die ich erzählen möchte,„„Für Kinder nicht geeignet!““ weiterlesen

Lebensweisheiten einer Älterwerdenden

Ich bin älter geworden! Da ich nun doch einige Jahre auf dem noch nicht vorhandenden Puckel habe, fühle ich mich berechtigt, vielleicht den einen oder anderen Tipp weiter zu geben. Ich habe also am Vorabend des „großen Ereignisses“ mich hingesetzt und mein bisheriges Leben Revue passieren lassen. Och, da war schon Einiges dabei: Ich habe„Lebensweisheiten einer Älterwerdenden“ weiterlesen

Selbstfürsorge vs. Egoismus

Mir fällt etwas auf: Seit einiger Zeit lese ich regelmäßig Tipps zum Thema Selbstfürsorge bzw. Selbstliebe. Coaches, Pastoren mahnen gleichermaßen an, dass man für sich selbst sorgen solle. Das stößt mir ein wenig auf. Es erscheint mir zu einseitig. Wie so oft, scheint der Mensch von einem Extrem ins andere zu fallen. Wurde lange in„Selbstfürsorge vs. Egoismus“ weiterlesen

Darf man einen Mörder in Schutz nehmen?

Ich habe gerade eine unschöne Diskussion hinter mir. Ich habe auf meinem Facebook – Profil einen Post verfasst, in dem ich schrieb, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass Presse und Politiker bereits davon sprechen, dass der Mörder vom jungen Studenten an der Tankstelle zur Querdenkerszene gehört und sich radikalisiert hätte. Die polizeilichen Ermittlungen„Darf man einen Mörder in Schutz nehmen?“ weiterlesen

„ …in dem Land, wo Ordnung herrscht,…“ (Jesaja26, 10)

Ich bin beim Bibellesen über etwas gestoßen: „Wird dem Gottlosen Gnade erwiesen, so lernt er nicht Gerechtigkeit; in dem Land, wo Ordnung herrscht, handelt er verkehrt und sieht nicht die Majestät des Herrn.“ (Jes. 26, 10) Das ist eine der Stellen, an die man vorüber geht. Vielleicht wundert man sich kurz, aber dann liest man„„ …in dem Land, wo Ordnung herrscht,…“ (Jesaja26, 10)“ weiterlesen

„Ich möchte den Kirchturm seh’n!“

Ich war im Urlaub. Direkt vor meiner Haustür. Eine Freundin und ich wanderten in der Lüneburger Heide. Einmal planten wir eine Tour, die in Gegenrichtung der vorgeschlagenen ging. Das Wander-Navi führte uns deswegen anfangs im Kreis. Mehrere Male gingen wir hin und her und sahen immer wieder den gleichen Kirchturm. Doch endlich fanden wir den„„Ich möchte den Kirchturm seh’n!““ weiterlesen