Lebensweisheiten einer Älterwerdenden

Ich bin älter geworden! Da ich nun doch einige Jahre auf dem noch nicht vorhandenden Puckel habe, fühle ich mich berechtigt, vielleicht den einen oder anderen Tipp weiter zu geben. Ich habe also am Vorabend des „großen Ereignisses“ mich hingesetzt und mein bisheriges Leben Revue passieren lassen. Och, da war schon Einiges dabei: Ich habe„Lebensweisheiten einer Älterwerdenden“ weiterlesen

Selbstfürsorge vs. Egoismus

Mir fällt etwas auf: Seit einiger Zeit lese ich regelmäßig Tipps zum Thema Selbstfürsorge bzw. Selbstliebe. Coaches, Pastoren mahnen gleichermaßen an, dass man für sich selbst sorgen solle. Das stößt mir ein wenig auf. Es erscheint mir zu einseitig. Wie so oft, scheint der Mensch von einem Extrem ins andere zu fallen. Wurde lange in„Selbstfürsorge vs. Egoismus“ weiterlesen

Darf man einen Mörder in Schutz nehmen?

Ich habe gerade eine unschöne Diskussion hinter mir. Ich habe auf meinem Facebook – Profil einen Post verfasst, in dem ich schrieb, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass Presse und Politiker bereits davon sprechen, dass der Mörder vom jungen Studenten an der Tankstelle zur Querdenkerszene gehört und sich radikalisiert hätte. Die polizeilichen Ermittlungen„Darf man einen Mörder in Schutz nehmen?“ weiterlesen

„ …in dem Land, wo Ordnung herrscht,…“ (Jesaja26, 10)

Ich bin beim Bibellesen über etwas gestoßen: „Wird dem Gottlosen Gnade erwiesen, so lernt er nicht Gerechtigkeit; in dem Land, wo Ordnung herrscht, handelt er verkehrt und sieht nicht die Majestät des Herrn.“ (Jes. 26, 10) Das ist eine der Stellen, an die man vorüber geht. Vielleicht wundert man sich kurz, aber dann liest man„„ …in dem Land, wo Ordnung herrscht,…“ (Jesaja26, 10)“ weiterlesen

„Ich möchte den Kirchturm seh’n!“

Ich war im Urlaub. Direkt vor meiner Haustür. Eine Freundin und ich wanderten in der Lüneburger Heide. Einmal planten wir eine Tour, die in Gegenrichtung der vorgeschlagenen ging. Das Wander-Navi führte uns deswegen anfangs im Kreis. Mehrere Male gingen wir hin und her und sahen immer wieder den gleichen Kirchturm. Doch endlich fanden wir den„„Ich möchte den Kirchturm seh’n!““ weiterlesen

Warum hast du das zugelassen?

„Gott, warum hast du das zugelassen? Du wusstest, dass es passieren würde und  hast nicht eingegriffen! Du wusstest, dass Judas dich verraten würde. Warum hast du ihn nicht zurückgehalten? Du wusstest, dass sie schreien würden „Kreuzigt ihn!“, und du hast sie trotzdem geheilt? Ihnen trotzdem Brot und Fisch vermehrt, ihre Toten zum Leben erweckt und„Warum hast du das zugelassen?“ weiterlesen

Wie Tüpfelchen wieder gesund wurde

(Habe ich Euch schon meine Geschichte von Tüpfelchen, dem Marienkäfer erzählt? Nein? Dan wird es aber Tied! Aber Achtung: Diese Geschichte ist nur für Kinder und kindgebliebene Erwachsene. Erwachsene Erwachsene werden daran keine Freude haben!) Tüpfelchen saß auf einem Blatt und duckte sich. „Platsch“ machte es und wieder „platsch“. Dicke Regentropfen tropften vom Himmel und„Wie Tüpfelchen wieder gesund wurde“ weiterlesen

Prognosen

Irgendwie scheint gerade eine Katastrophe die nächste zu jagen. Wir sind noch inmitten einer Pandemie, da gibt es in Deutschland plötzlich ein Hochwasser in einem Ausmaß, mit dem keiner gerechnet hat und dann explodiert ein Tanklaster in Leverkusen. Was passiert als Nächstes? Weiß keiner. Ausnahmsweise gibt es diesmal keine Experten, die genau wissen, welche Katastrophe„Prognosen“ weiterlesen

Repost: Die Sehnsucht im Herzen

Als Gott der Herr die Welt schuf, schuf er auch die Sehnsucht. Er sagte ihr, sie dürfe drei Tage lang durch die Welt streifen, und nach dieser Zeit, würde Er ihr, ihren festen Platz zeigen. So machte sich die Sehnsucht auf den Weg. Sie durchquerte den Regenwald, fror ein wenig in der Arktis, machte es„Repost: Die Sehnsucht im Herzen“ weiterlesen

Gott!

Ich staune über dich! Ich möchte ein Lobgesang für dich anstimmen, doch bleibe ich stumm. Mir fehlen die Worte. Es gibt Psalmen und unendlich weitere Lobpreislieder, zu jeder Zeit fanden Dichter Worte für dich. Doch keins davon scheint mir passend für dich! Keins beschreibt, was du für mich bist. Ich kniee vor dir und stammle„Gott!“ weiterlesen