Wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder (Matth. 18,3)

Wie viele Predigten zu dieser Bibelstelle habe ich bereits gehört. Oft genug war nur von dem Vertrauen von Kindern die Rede, untermalt von einem oft kitschigen Bild von einer großen Hand, die eine kleine Patschhand hält. Die einzige Herausforderung bei dieser Art von Predigt ist, rechtzeitig beim abschließendem „Amen“ wieder wach zu sein. Dabei steckt„Wenn ihr nicht werdet, wie die Kinder (Matth. 18,3)“ weiterlesen

Ein Liebesbrief

Geliebte,wie liebe ich dich, liebe alles an dir, dein Lächeln, deine Fältchen,wie du gehst, wie du lachst.Ich sehne mich nach dir und verzehre mich nach dir.Die Sehnsucht nach dir treibt mich -bringt mich dazu,mich selbst aufzugeben.Die Sehnsucht nach dir, nach deiner Nähe,bringt mich dazu, dir nachzulaufen.Doch du schaust mich nicht an,läßt mich stehen,würdigst mich keines„Ein Liebesbrief“ weiterlesen

Der Schmerz Gottes

Heute beschäftigt mich ein Thema, über das selten bis nie gepredigt wird: Der Schmerz Gottes. Eine der schwierigsten Lektionen während meiner aktiven Zeit als Krankenschwester war: nicht zu helfen! Ich habe das Wissen, den Willen und die praktische Erfahrung, um Menschen bei den täglichen Dingen helfen zu können. Allein, wenn sie es nicht wollen, sind„Der Schmerz Gottes“ weiterlesen

Das brennende Haus

Mir fällt in unterschiedlichen Konfessionen/ Dominationen eine traurige Gemeinsamkeit auf: Jeder bezichtigt den jeweils anderen der Irrlehre. Das macht mich sehr sehr traurig. Deswegen habe ich eine Parabel geschrieben. Eines Nachmittags brannte ein Hochhaus. Das Feuer breitete sich rasant aus und viele Menschen waren eingeschlossen. Da rückten die Feuerwehren an. Sie kamen aus verschiedenen Richtungen„Das brennende Haus“ weiterlesen