Mit Indiana Jones ins Neue Jahr oder ein radikaler Neuanfang

Zum Ende des Jahres kommt von mir statt der üblichen guten Wünsche eine mahnende Frage: Bist du dir wirklich sicher? Bist du dir sicher, dass du konsequent mit Jesus gehst? Dass Jesus wirklich an erster Stelle in deinem Leben steht? Vor kurzem wurden mal wieder alle Indiana Jones-Filme wiederholt. In „Der letzte Kreuzzug“ gibt es„Mit Indiana Jones ins Neue Jahr oder ein radikaler Neuanfang“ weiterlesen

Schluss machen – und neu anfangen

Ich habe mit meinem Freund Schluss gemacht. Je länger ich darüber nachdenke, umso mehr wird mir bewusst, dass er gar nicht mein Freund war. Er wollte nicht mit mir Zeit verbringen. Ständig war etwas Anderes wichtiger: das Sommerhäuschen seiner Mutter, der Sohn schwänzt die Schule und die Tochter lebt in Scheidung. Nach Feierabend mal kurz„Schluss machen – und neu anfangen“ weiterlesen

„Ein frohes Fest, anlässlich der Geburt des Sohnes des unbekannten Gottes!“

Während meines Studiums fanden selbstverständlich die obligatorischen Weihnachtsfeiern des Instituts statt. Auf einer schrieb mein Kommilitone, ein absolutes Sprachgenie, „Frohe Weihnachten“ in Hieroglyphen an die Tafel. Übersetzt schrieb er an: Ein frohes Fest anläßlich der Geburt des Sohnes des unbekannten Gottes!“ – So hätten es wohl die Alten Ägypter ausgedrückt. Das Traurige daran ist, dass„„Ein frohes Fest, anlässlich der Geburt des Sohnes des unbekannten Gottes!““ weiterlesen

„in reinlichen Windeln das himmlische Kind…“ – Liebe alte Weihnachtslieder unter die Lupe genommen

Weihnachten ist bekanntlich das Fest mit den meisten Traditionen. In meiner Familie z. B. ist es bis heute Tradition, während der Bescherung zu singen. Weil mein Bruder und ich aber keine Lust hatten, soo lange auf die Geschenke warten zu müssen, wurden vom Familienrat sechs Lieder festgelegt, die in einer bestimmten Reihenfolge „abgesungen“ werden. Das„„in reinlichen Windeln das himmlische Kind…“ – Liebe alte Weihnachtslieder unter die Lupe genommen“ weiterlesen

„Ist auch mir zur Seite, still und unerkannt…“ – Liebe alte Weihnachtslieder unter die Lupe genommen

Weihnachten ist bekanntlich das Fest mit den meisten Traditionen. In meiner Familie z. B. ist es bis heute Tradition, während der Bescherung zu singen. Weil mein Bruder und ich aber keine Lust hatten, soo lange auf die Geschenke warten zu müssen, wurden vom Familienrat sechs Lieder festgelegt, die in einer bestimmten Reihenfolge „abgesungen“ werden. Meine„„Ist auch mir zur Seite, still und unerkannt…“ – Liebe alte Weihnachtslieder unter die Lupe genommen“ weiterlesen